Gefahren und neue Chancen für Bieter - Ausschluss und Selbstreinigung im Vergaberecht

Die Beurteilung der Zuverlässigkeit von Bietern in einem Vergabeverfahren kann sowohl auf Seiten der Vergabestelle als auch auf Seiten der Bieter schwierige Fragen aufwerfen. Bieter müssen entscheiden, ob ein in der Vergangenheit liegendes Fehlverhalten im Vergabeverfahren preisgegeben werden muss. Vergabestellen müssen ausloten, ob Ausschlussgründe vorliegen, die zu einem Ausschluss des Bieters führen. Infolge der Vergaberechtsmodernisierung besteht für Bewerber und Bieter nun
erstmals eine gesetzlich fixierte Möglichkeit einer sog. Selbstreinigung. Damit ist nun erstmals gesetzlich geregelt, inwieweit ein Bewerber oder Bieter Maßnahmenergreifen kann, die von der Vergabestelle berücksichtigt werden müssen. Details dazu mit unserem Partner Dr. Jan Byok.

Weitere Informationen zu Dr. Jan Byok

Related videos

Sports Law Q&A: Lord Sebastian Coe & Jonathan Taylor QC

March 10, 2021

Adam Lewis QC (Blackstone Chambers) and Jonathan Taylor QC (Bird...

Danish Procurement Pipeline

April 12, 2021

Last week, Bird & Bird in partnership with EiB cohosted an...

Public Procurement in the COVID-19 crisis: opportunities...

January 11, 2021

In their response to the urgency of the COVID-19 crisis,...